Olex im Garten

Olex vom Ewigen Meer

geb. 15.07.1985

gest. 10.07.1993

Du warst unser erster Berner. Klein von der Größe, aber groß in der Willenskraft.

Dein ganzes Leben warst du topfit, wolltest am liebsten Einzelhund sein und uns mit keinem teilen. Mit dir haben wir viel gelernt und endlose Spaziergänge gemacht.

 

Lea vom Ewigen Meer

geb. 10.09.1991

gest.07.06.1999

 Mit dir zusammen sind wir in unser Haus eingezogen. Du warst immer unser Mäuschen und unser Sorgenkind. Mit 5 Monaten fingst du an zu humpeln und hast dein Leben lang an ED gelitten. Du warst eine besonders liebevolle Wegbegleiterin, die unsere Söhne wie  eigenen Kinder betreut hat. Als wir von dir Abschied nehmen mussten, hat es Frauchen lange Zeit das Herz gebrochen.

Lea auf der Wiese

Unja vor der Terrassentuer

Unja von Buchenau

 

geb. 25.10.1993

gest.10.11.2003

 Dich haben wir vom Rheinland geholt, schon auf der Fahrt dachten wir die arme Kleine hat Hunger. Dieses Gefühl bekam jeder, der dich kennenlernte. Du warst unser Krümelchen, denn die gab es bei uns nicht mehr, während deiner Zeit. Ein Familienhund, der für jeden da war, gemütlich und Ruhe ausstrahlend, warst du oft Herrchens Schatten. Immer hast du dich mit anderen Hunden gut vertragen.        

Kimba vom Senner Brink   ZB.NR: SSV-BS 38897

geb. 24.05.2000

gest.18.08.2010

Unsere Kimba war die souveräne Chefin in unserem Hunderudel. Sie war eine selbstsichere, empfindliche und feinfühlige Schmusekatze.

Da sie mit 8 Monaten an ED operiert wurde konnte sie selbst keine Mutter werden und widmete sich so der Menschenkinder-Betreuung. Sie durfte, in vollem Vertrauen, die Hausgeburt unseres jüngsten Sohnes miterleben.

 Sie unterstützte uns bei der Erziehung von Beeke und akzeptierte, dass Beeke ihre Baby`s bekam und aufzog. Abby fühlte sich zu ihr hingezogen und meist lagen die Beiden einträchtig zusammen auf Kimba`s Decke.

„Dicke Luft“ im Menschenrudel nahm sie sich sofort zu Herzen. Sie hätte am liebsten Frauchen jeden Wunsch von den Lippen abgelesen. Wir waren vom ersten Tag an ein eingeschworenes Team. Kimba liebte die Stöberarbeit, vor allem das "Man- Trailing" machte uns beiden viel Spaß. Sie war bis zu ihrem 10. Geburtstag topfit und tobte mit Beeke und Abby über die Wiesen, wie ein Jungspund. Sie kam auch in diesem hohen Alter noch mit zur Hundeschule, nach dem Motto: "man lernt ja nie aus" und "dabei sein ist einfach alles".